Ivo du hast uns in Part 1 erzählt wie du zu Rice Up! gekommen bist. Was bedeutet das Konzept mittlerweile für dich?

«Es ist zu soviel mehr als nur einem Job geworden. Ich fühle mich mittlerweile mit dem Konzept und Team extrem stark verbunden. Schliesslich war ich von Anfang an dabei, habe sozusagen die Geburtsstunde miterlebt und trage nun meinen Teil zum Wachstum bei. Hier habe ich meine ersten Schritte als Geschäftsführer gemacht, konnte mein erlerntes Wissen umsetzen und vertiefen. Aber vor allem habe ich eine zweite Familie gefunden. Wenn ich nach Bern reise, gehe ich auch immer ins Rice Up!. Ich besuche dort keine ehemaligen Arbeitskollegen, sondern Freunde. Die Teams in beiden Rice Up! Stores sind mir sehr ans Herz gewachsen. Gemeinsam haben wir Fehler gemacht, daraus gelernt und werden auch in Zukunft Fehler machen und daran wachsen.»

Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsrezept von Rice Up!?

«Der Gast bekommt hier in kürzester Zeit ein ausgewogenes, gesundes Gericht aus frischen Zutaten. Vor Ort direkt und authentisch zubereitet und von den Mitarbeitenden serviert, die mindestens genauso viel Begeisterung für das Konzept verspüren wie ich. Hinzu kommt die lockere, entspannte Atmosphäre, die das Rice Up! umgibt.»

Was unterscheidet deiner Meinung nach das Rice Up von anderen Restaurants?

«Der Gast erhält bei uns ein frisch zubereitetes, geschmacklich komplexes Gericht in kürzester Zeit und das zu einem sehr attraktiven Preis.»

Ergänze diesen Satz: «Asian Fusion bedeutet für mich…

… eine Küche mit asiatischen Wurzeln, im Fall von Rice Up! südasiatisch, die sich aber nicht auf ein Land beschränkt und somit viel Spielraum für Kreativität und Vielseitigkeit offen lässt. Das macht die Angebotsplanung natürlich viel spannender.»

Eine der Besonderheiten ist das «Mix it your way!» Prinzip. Wie sieht dein Lieblingsmix aus.

Ich habe zwei Lieblingskombinationen, je nach Jahreszeit. Im Sommer wähle ich die Chilled Rice Noodles und den Leaf Salad als Base mit Grilled Beef, Zucchetti, Red Curry, Herb Salad und Thai Chillies. Im Winter Jasmin Rice mit Satay Chicken, Kale, Red Curry, Asian Pickles Slaw und Crushed Peanuts.

Ein besonderes Highlight fand im letzten Jahr statt, als Rice Up! die Goldene Palme 2017 als bestes Gastrokonzept Europas gewann. Bei der Preisverleihung warst du selbst in Paris. Wie war das für dich?

Das war eine unfassbar schöne Wertschätzung, für alle die an diesem wunderbaren Projekt beteiligt sind und jeden Tag Grossartiges leisten. Dass ich stellvertretend für sie den Preis entgegennehmen durfte macht mich unglaublich stolz.