Gemeinsam noch besser

Unser Einweggeschirr besteht ausschliesslich aus Rohstoffen, die ohnehin als Abfallprodukt anfallen (Zuckerrohrfasern), dadurch wird bei der Produktion Abfall eingespart. Abtransportiert mit Elektrofahrzeugen, werden sie nach Gebrauch zu wertvollem Biostrom. Für ein Take Out Konzept schon ganz schön umweltfreundlich. Vor allem wenn man bedenkt, dass auch die Reinigung von Mehrweggeschirr – durch die verwendete Chemie und den hohen Wasser- und Energieverbrauch, verbunden mit der Anschaffung von Maschinerie und Geschirr – ebenfalls eine erhebliche Umweltbelastung darstellt. So sehr man sich also bemüht, komplett umweltschonend ist kein Foodkonzept.

Gemeinsam können wir aber einen ziemlich guten Kompromiss schliessen: Wir geben weiterhin alles, um unser Konzept so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten und ihr helft uns dabei, indem ihr hin und wieder euer eigenes Geschirr mitbringt. Das füllen wir euch dann wie gewohnt mit unserem leckeren Food und ihr geniesst mit noch besserem Gewissen!

Die Füllmenge sollte ungefähr 800 – 1000 ml entsprechen, ansonsten sind euch bei der Wahl des Geschirrs keine Grenzen gesetzt. In gewohnter Rice Up! Manier gilt: je bunter und lebendiger umso besser.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.