Affenstark! Unser Kokoswasser

Kokoswasser zählt zu den gesündesten Durstlöschern überhaupt, zu Recht, denn der exotische Drink enthält eine Vielzahl an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen und ist zudem isotonisch. Kleiner Extrapunkt: Unser Fountain of Youth Kokoswasser ist nicht nur naturbelassen, sondern kommt auch noch super stylisch in der bunten Affendose daher.

So wird’s gemacht
Im Gegensatz zu Kokosmilch, wird das Wasser aus der jungen Kokosnuss gewonnen. Je jünger die exotische Frucht ist, umso weniger Fleisch und mehr Wasser enthält sie nämlich. Während die Kokosmilch also aus wenig Kokoswasser und in erster Linie gemixtem Fruchtfleisch besteht, kommt das Kokoswasser naturbelassen daher. Entsprechend natürlich auch fett- und kalorienärmer, gerade mal 17-20 kcal pro 100 ml weist der Superdrink auf.

Das steckt drin
Wichtige Info für Sportler: Kokoswasser ist isotonisch, das Verhältnis von Nährstoffen und Flüssigkeit ist also fast gleich wie im menschlichen Blut. Das macht Kokoswasser zum perfekten Durstlöscher bei Sport, denn in ihm sind alle für einen Iso-Drink erforderlichen Zutaten enthalten, jedoch ohne künstliche Zusätze und unnötigen Zucker. Und auch Nichtsportlern kann das Getränk einiges bringen, mit seinem hohen Kaliumgehalt wirkt es hervorragend bei Übersäuerung und stellt den Säure-Basen-Haushalt wieder her.

Hilft viel
Zudem hilft es bei der Behebung von Mineralstoffmängeln eigentlich könnte man sogar sagen, dass es den Körper, dank seiner Vielzahl an positiven Inhaltsstoffen, in nahezu allen Regenerationsphasen unterstützt. Ist deshalb auch für Detox-Kuren perfekt geeignet.

Macht schön
Ob es nun wirklich eine magische Wirkung auf dein Aussehen hat, wagen wir zu bezweifeln. Aber viel trinken entgiftet und verschönert auf jeden Fall das Hautbild, also kann es sicher nicht schaden. Und mit unseren stylischen Dosen von Fountain of Youth siehst du auf jeden Fall gleich viel cooler aus.

Also schnapp dir eine Bowls, unser Kokoswasser und ab auf Insta!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.